Kategorien: Formate, Wissen | 7 Min. Lesezeit

7 Tipps für erfolgreichen Instagram Video Content

Autor: <b>Torben Schröder</b>

Autor: Torben Schröder

08. April 2022

Auf Instagram mehr erreichen - mit diesen 7 Tipps für besseren Video Content.

Videocontent auf Instagram gehört für viele Unternehmen inzwischen zum guten Ton. Durch umfangreiche Funktionen hat sich das Portal im Laufe der Zeit zu einem mächtigen Marketing-Instrument entwickelt.

Dabei reicht es aber nicht aus, ein Unternehmensvideo einfach auf Instagram hochzuladen. Angefangen beim Inhalt, über die optische Gestaltung bis zur Erfolgsmessung gibt es einige Dinge, die beachtet werden sollten.

In diesem Artikel geben wir Ihnen 7 konkrete Tipps für erfolgreiche Video-Posts.

#1: Weniger ist mehr – den Inhalt klar definieren

Können Sie die Message Ihres Instagram-Videos kurz und knackig in nur einem Satz zusammenfassen? Nein? Dann sollten Sie nochmal zurück an das Reißbrett gehen und sich genau überlegen, was Sie Ihren Followern eigentlich genau mitteilen möchten. Ein häufig gemachter Fehler besteht nämlich darin, zu viele verschiedene inhaltliche Ansätze in einem Video zu verarbeiten. 

Auf Instagram funktionieren vor allem einfache Aussagen und Filme, denen man die Botschaft schnell und unkompliziert entnehmen kann. Achten Sie also darauf ein klar erkennbares Thema zu adressieren.

#2: Auffallen auch ohne Ton

Videos werden beim Scrollen durch den Instagram-Feed zunächst automatisch ohne Ton abgespielt – dieser kommt erst dazu, wenn der User das Video aktiv anklickt. Daher ist es von entscheidender Bedeutung, dass der Film in den ersten Sekunden allein durch seine Ästhetik überzeugen kann. 

Gesprochener Text sollte zudem idealerweise untertitelt werden, damit der Betrachter nichts verpasst und dem Film auch ohne Ton folgen kann.

#3: Das richtige Bildseitenverhältnis

Auf Instagram gibt es verschiedene Möglichkeiten ein Video hochzuladen – z.B. als Standard-Post oder als Instagram-Reel. In jedem Fall empfiehlt es sich die offiziellen Empfehlungen von Instagram bezüglich der passenden Bildseitenverhältnisse einzuhalten, die sich teilweise voneinander unterscheiden. 

Lädt man z.B. ein Video im 16:9 Breitbildformat als Instagram Reel hoch, wird dieses automatisch von Instagram beschnitten. Die Folge: Links und rechts werden Bildinformationen abgeschnitten. Dies betrifft dann im ungünstigsten Fall auch Schriften, wenn sich diese zu nah am Rand befinden. 

Ausführliche Informationen zu diesem Thema finden Sie in unseren weiteren Blogbeiträgen „Optimale Videoformate für Social Media Plattformen“ und „Tipps für die Produktion in Hochformat“.

#4: Einheitliche Designsprache als Basis

Für ein seriöses Erscheinungsbild ist eine einheitliche Designsprache (Corporate Identity) von großer Bedeutung. Diese setzt sich aus verschiedenen Aspekten wie der farblichen Gestaltung, der Typografie oder einem einheitlichen Animationsstil zusammen. 

Aber auch weniger auffällige Feinheiten, wie z.B. die Abstände zwischen grafischen Elementen, sorgen für einen stimmigen Gesamteindruck und sollten festen Regeln folgen. Dies gilt natürlich nicht nur für Videoinhalte, sondern auch für weiteren Content, wie z.B. Bildbeiträge.

#5: Das passende Vorschaubild als Hook

Besucht ein User gezielt Ihren Instagram-Channel, werden Videos in der Übersicht nicht automatisch abgespielt, sondern durch ein Vorschaubild repräsentiert. 

Dieses sollte dementsprechend dazu animieren, sich das Video anzuschauen und natürlich zum Film passen. Dieser Punkt wirkt banal, ist aber nicht zu unterschätzen. Ein langweiliges oder nichtssagendes Anzeigebild wird keine Klicks generieren.

#6: Hashtags bewusst einsetzen

Auch der Einsatz von Hashtags sollte gut überlegt sein. Zu wenige Hashtags können die Reichweite einschränken. Bis zu 30 Hashtags lassen sich pro Post einfügen. Diese sollten aber auch wirklich zum Content passen. Zudem identifiziert der Instagram-Algorithmus Beiträge schnell als Spam, wenn immer exakt die selben Hashtags verwendet werden – dies sollte unbedingt vermieden werden.

#7: Statistiken als Wegweiser nutzen

Über die integrierte Statistik-Funktion von Instagram lässt sich der Erfolg und die Verbreitung der einzelnen Posts konkret messen.

Haben Sie bereits einige Posts abgesetzt, sind Sie dadurch in der Lage zu evaluieren, welche Posts Ihre Community besonders angesprochen haben und welche eher wenig Aufmerksamkeit generieren konnten. Dies befähigt Sie dazu, ihre Instagram-Strategie laufend anzupassen.

Sie haben fragen? Gerne unterstützen wir Sie bei der produktion von professionellem video content.